Benachrichtigung per E-Mail
Bitte schicken Sie mir eine E-Mail, wenn folgendes Produkt noch einmal im Shop verfügbar sein sollte:
Leider können wir nicht garantieren, dass dieser Artikel zu einem späteren Zeitpunkt tatsächlich noch einmal verfügbar ist. Diese Anfrage ist bis zu 30 Tage aktiv und wird anschließend automatisch gelöscht.
E-Mail:
Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail Angabe!
Benachrichtigung per E-Mail
Startseite Warenkorb News Wissenswertes Kontakt Impressum Agb  
Anmelden Registrieren
Herzlich Willkommen bei Auspuffanlage.de!
Warenkorb
Keine Produkte im Warenkorb
Merkzettel (0)
Hinweise zur Suche
Shopkategorien
Auspuff Pkw
Gummimatten
Sportauspuff
Auspuff Lkw
Rußpartikelfilter
Katalysatoren
Mittelschalldämpfer
Endschalldämpfer
Anbauteile
Flexrohre
Lambdasonden
Leuchtmittel
Scheibenwischer
Sichtlagerkästen
Benzinkanister
Rohre
Metallregale
Holzmöbel Holzregale
Autozubehör & Werkstatt
Zahlung und Versand
Zahlungsinformationen
Unsere Agb
Widerrufsrecht
Datenschutz
Impressum
Kontakt
Das Wichtigste zur Auspuffanlage im Überblick
Auspuff-Tuning
Auspuff leiser machen
Auspuff lackieren

Auspuff leiser machen – So gehen Sie vor

Die Lautstärke des Auspuffs ist von der Automarke abhängig. In jedem Fall sollte er für das individuelle Empfinden des Besitzers nicht zu laut sein, denn dann wird er schnell als Belastung empfunden. Oft kann man die Lautstärke seines Modells jedoch nicht so einfach nachregulieren, da es sich um einen bestimmten Typen handelt und es keine Alternativen gibt. Doch damit ist jetzt Schluss, denn in unserer Ratgeber-Rubrik „Wissenswertes“ haben wir von auspuffanlage.de einige wertvolle Tipps für Sie zusammengestellt, wie Sie mit einfachen Mitteln schnell und effizient den Auspuff leiser machen. Hier haben wir die Antworten auf die wichtigsten Fragen für Sie zusammengestellt.

Themenübersicht
Auspuff leiser machen Übersicht
Grundlagen:

Wie ist eine Auspuffanlage aufgebaut?

 

Wie funktioniert eine Auspuffanlage?

 

Was beeinflusst die Lautstärke?

Anleitung: Was gibt es vor dem Umbau zu tun?
  Wie macht man einen Auspuff leiser?
 

Woran muss man danach denken?

Hinweise: Was hat ein leiser Auspuff für Vorteile?
  Entstehen dadurch auch Nachteile?
 

Sind Sie bereit für den Umbau?

Wie ist eine Auspuffanlage aufgebaut?

Wie ist eine Auspuffanlage aufgebaut?

Unter der Auspuffanlage versteht man weitaus mehr als nur das Endrohr, das von außen sichtbar ist. Alles Wichtige zur Abgasanlage im Allgemeinen erfahren Sie in unserem Überblick. Die verschiedenen Bauteile sind komplex miteinander verbunden und der Aufbau der Elemente ist genau aufeinander abgestimmt. Jedes Teil hat seine Aufgabe und trägt zur Filterung und Ausscheidung der Abgase bei. So wird der charakteristische Sound eines Autos erzeugt. Auch für die Schalldämmung gibt es Bestandteile innerhalb des Auspuffs. Wie ein Endschalldämpfer aufgebaut ist, erfahren Sie ebenfalls bei uns.

Auspuff leiser machen Aufbau

Bestandteile eines Auspuffs

Auspuff leiser machen BestandteileDer erste Teil der Abgasanlage besteht aus einem Abgaskrümmer, der direkt am Zylinderkopf angebracht wird. Er wird meist aus Grauguss oder Edelstahl gefertigt, da diese Materialien den hohen Belastungen am besten standhalten. Die Verbindung zwischen Abgaskrümmer und Katalysator stellt das Hosenrohr her. In einem Auspuff ist der Fahrzeugkatalysator für die erhebliche Senkung der Schadstoffemissionen in den Abgasen zuständig. Er ist somit eines der wichtigsten Teile des Auspuffs und sorgt für saubere Verbrennungsmotoren. Hinter dem Katalysator ist der Mittelschalldämpfer montiert, der häufig mit Stahlwolle oder Basaltfasern gefüllt ist. Den Abschluss der Anlage bilden Endschalldämpfer und Endrohr. Kleine Unterschiede zu herkömmlichen Modellen gibt es in Dieselmotoren. Aufgrund der Rußentstehung in einem Dieselmotor wird ein Rußpartikelfilter zwischen Katalysator und Mittelschalldämpfer eingebaut, der wie ein zusätzlicher Filter umweltfreundlicher und luftschonender wirkt.

  • Komplexer Aufbau der Auspuffanlage
  • Alle Bauteile direkt miteinander verbunden
  • Jeder Bestandteil mit wichtiger Funktion
  • Katalysator und Schalldämpfer als zentrale Teile
  • Rußpartikelfilter zusätzlich in Auspuffanlagen von Dieselmotoren

Der Auspuff als komplexes System

Mit dem passenden Adapter wird der Scheibenwischer einfach und bequem befestigt. Auch hier sind Flachbalkenwischer klar im Vorteil, die teilweise nur via Clip befestigt werden müssen. Dies gestaltet sich bei Bügelscheibenwischern mitunter ein wenig komplizierter und ungeübte Bastler müssen ein wenig Herumprobieren, um ein positives Ergebnis zu erzielen. Die Adapter können auf bestimmte Modelle zugeschnitten sein. Allerdings bieten viele Hersteller auch Universaladapter an.

Wie funktioniert eine Auspuffanlage?

Der Auspuff hat die Funktion, die Verbrennungsabgase abzuführen, die im Motor entstehen und dabei möglichst umweltfreundlich zu sein. Dies gelingt, indem der Großteil der schädlichen Partikel gefiltert wird. Das geschieht hauptsächlich im Katalysator. Darin befindet sich ein mit Edelmetallen beschichteter, poröser Keramikblock, der die Abgase reinigt. Um die Schwingungen des Motors abzudämpfen, wird das Hosenrohr oft direkt durch einen flexiblen Metallschlauch mit dem Katalysator verbunden.

Funktionen einer Auspuffanlage:

  • Abfuhr der Abgase aus dem Verbrennungsmotor
  • Filterung der Schadstoffpartikel
  • Schalldämpfung des Motors

Eine weitere wichtige Funktion der Auspuffanlage ist die Schalldämpfung. Dafür sind im Regelfall Mittel- und Endschalldämpfer angebracht, die den Auspuff leiser machen. Größere Abgasanlagen haben zusätzlich einen Vorschalldämpfer eingebaut, denn für die Anlage und den Motor gilt: Umso größer, desto lauter. In modernen Fahrzeugen hat aber auch der Katalysator eine schalldämmende Wirkung, weshalb der Vorschalldämpfer hier häufig entfällt. Wichtig ist ohnehin vor allem der Endschalldämpfer, der den Abschluss des Auspuffs bildet und in mehrere Kammern aufgeteilt ist, die jeweils nach außen gedämmt sind. Die Abgase werden dort in mehrere Teilströme aufgeteilt, wodurch sich die Schallwellen der einzelnen Ströme gegenseitig aufheben. Dieses Phänomen wird auch Interferenzeffekt genannt. Zusätzlich hat der im Schalldämpfer entstehende Gegendruck einen direkten Einfluss auf die Motorleistung und ist in jeder Hinsicht Teil eines komplexen Systems.

Was beeinflusst die Lautstärke?

Der Klang eines Motors bzw. Auspuffs kann für echte Liebhaber ein ausschlaggebender Punkt für eine Kaufentscheidung sein. Während Tuning-Fans meist auf ein lautes Brummen setzen, bevorzugen andere Autofahrer eher einen leisen Motor. Und auch die gesetzlichen Richtlinien sehen eher die leisere Variante vor, um den Lautstärkepegel im Straßenverkehr so gering wie möglich zu halten, was besonders für Bewohner in der Nähe von vielbefahrenen Hauptstraßen eine echte Wohltat sein kann.

Wodurch kann ein Auspuff zu laut sein?Auspuff leiser machen - zu laut

Der laute Klang einer Auspuffanlage ist häufig von Abnutzungserscheinungen geprägt. Sobald sich die Geräuschkulisse verändert, wird eine Inspektion fällig. Stellen Sie eine deutliche Erhöhung des Pegels fest, kann das an undichten Stellen in der Abgasanlage liegen. Dieses Problem tritt häufig bei Kurzstreckenfahrern auf. In der kurzen Fahrtzeit kann der Auspuff aufgrund der mangelnden Hitzeentwicklung viele Bestandteile der Abgase nicht komplett zum Verdampfen bringen. Das führt zu einer Ablagerung beißender Flüssigkeiten, was wiederum Rost und Korrosion begünstigt.

Was bedeutet „zu laut“ sein?

Starker Lärm macht auf Dauer krank. Die Weltgesundheitsorganisation WHO weist darauf hin, dass Verkehrslärm europaweit jährlich für knapp 50.000 Herzinfarkte mitverantwortlich ist. Aus diesem Grund hat die EU Grenzen für den Lautstärkepegel eines Pkw festgelegt, der von Jahr zu Jahr verschärft wird. Aktuell steht der Maximalwert bei 74 Dezibel. Fahrzeuge mit mehr als 150 kW bzw. 204 PS pro Tonne Leergewicht dürfen bis zu 75 Dezibel laut sein. Gemessen wird während der Beschleunigung des Autos, das mit einer bestimmten Entfernung am Messgerät vorbeifährt.

Was gibt es vor dem Umbau zu tun?

Wer seinen Auspuff leiser machen möchte, bedarf einer guten Vorbereitung. Passendes Werkzeug und wichtiges Zubehör gehören zur Grundausstattung eines Umbaus. Bevor Sie jedoch loslegen, müssen Sie den Ursprung des Lärms ergründen. Besitzen Sie einen Neuwagen, dessen Auspuff serienmäßig in dieser Lautstärke gefertigt wird und den Sie nach Ihrem persönlichem Empfinden leiser machen wollen? Oder handelt es sich vielleicht doch um einen größeren Defekt am Fahrzeug, der nicht mit einer einfachen Dämmung zu beheben ist?

Aufgaben im Überblick:

  • Ursache für die Lautstärke ergründen
  • auf das Auspuff-Modell achten
  • sich im Zweifelsfall für den Gang zur Werkstatt entscheiden

Informieren Sie sich vorher, bei welchen Problemen Sie selbst Hand anlegen können und wann Sie doch lieber einen Experten aufsuchen. Achten Sie auch darauf, welche Art von Auspuff in Ihrem Wagen verbaut ist. Je nach Modell kann der erhöhte Pegel unterschiedliche Gründe haben und Sie besitzen verschiedene Möglichkeiten, wie Sie den Auspuff leiser machen können. Die zugehörigen Bauteile finden Sie natürlich in unserem Shop.

Wie macht man einen Auspuff leiser?

Ein Umbau wird in der Regel aufgrund eines Defekts oder zum Auspuff-Tuning vorgenommen. Im zweiten Fall wollen Tuning-Fans allerdings meistens die maximal zulässige Lautstärke aus Ihrem Fahrzeug bekommen und rüsten dementsprechend auf. Immer öfter wird die Auspuffanlage allerdings aus Lärmschutzgründen oder für das eigene Wohlbefinden freiwillig bzw. vom TÜV oder von der Polizei verordnet leiser gemacht. Wir erklären Ihnen, wie Sie vorgehen können.

Auspuff durch Umbaumaßnahmen leiser machenAuspuff leiser machen Umbau

Wer nicht gleich den gesamten Auspuff ersetzen möchte, der kann ihn durch Umbaumaßnahmen leiser machen. Sehr beliebt ist der Einsatz von Dämmwolle im Schalldämpfer. Für die Geräuschdämmung und die Lebensdauer des Dämmmaterials ist die Füllmenge bzw. die Stopfdichte essentiell.

  • Einsatz von Dämmwolle im Schalldämpfer
  • Auf die Stopfdichte und Füllmenge achten
  • Zu harte Stopfung: lange Lebensdauer, aber keine optimale Geräuschunterdrückung
  • Weiche Stopfung: leiser Auspuff, aber schneller Verschleiß
  • Richtwert: 2-3 cm Spielraum

Ist die Wolle zu weich gestopft, klingt der Auspuff zunächst leise, das Dämm-Material schiebt sich allerdings nach kurzer Zeit wieder auf, sodass sich ein leerer Raum bildet und die Auspuffwolle übermäßig schnell verschleißt. Eine zu harte Stopfung bedingt zwar eine lange Lebensdauer, bietet aber keine optimale Geräuschunterdrückung. Die Füllmenge ist zudem abhängig von der Art Ihres Auspuffs. Als Richtwert sollte man das Material nach Befüllung noch zwei bis drei Zentimeter zusammenschieben können. 

Einzelne Teile des Auspuffs ersetzen

Auspuff leiser machen Teile ersetzenWährend die Benutzung von Dämmwolle auch für Privatpersonen mit wenigen Kenntnissen relativ einfach möglich ist, sollten einzelne Teile des Auspuffs nur von erfahrenen Tuning-Fans ausgetauscht werden. Reicht die Wolle nicht aus oder ist ein Teil des Auspuffs defekt, muss eine Auswechslung vorgenommen werden.

  • nur für erfahrene Tuning-Fans geeignet
  • defekte Teile auswechseln
  • einzelne Teile ersetzen, wenn die Dämmwolle nicht ausreicht
  • nicht bei jedem Auspuff möglich
  • auf den Auspufftypen achten

Bevor Sie loslegen, müssen Sie genau darauf achten, welche Art von Auspuff Sie besitzen. Nicht jedes neue Teil ist mit jedem beliebigen Auspuff kombinierbar. So wird ein Pkw Auspuff aufgrund der unterschiedlichen Belastung eine andere Größe seiner Bauteile benötigen als ein LKW-Modell oder ein Sportauspuff. Haben Sie die passenden Teile gefunden, können Sie die leiseren Schalldämpfer oder andere dämpfende Teile einbauen.

Der einfache Weg: Austausch des Auspuffs

Wer sich nicht sicher ist, welche Maßnahme erforderlich ist, um seinen Auspuff leiser zu machen, der kann auch den einfachen Weg gehen und den Auspuff komplett austauschen. Sollten Sie sowieso einzelne Teile austauschen müssen, da die Dämmwolle nicht ausreicht, bleibt Ihnen aufgrund der Bauweise oft gar nichts anderes übrig. Da die Bauteile alle miteinander verbunden sind, werden moderne Auspuffanlagen häufig zusammengeschweißt und als ein Produkt geliefert und verbaut. Dementsprechend ist nur eine Auswechslung der gesamten Anlage möglich.

Woran muss man danach denken?

Nachdem Sie Ihren Auspuff leiser gemacht haben, gibt es Einiges zu beachten. Testen Sie das neue oder umgebaute Modell in einem sicheren Rahmen, bevor Sie mit Ihrem Auto eine lange Strecke fahren. Sollte es doch noch Probleme geben, können Sie schneller und leichter reagieren. Einer der ersten Wege führt Sie anschließend zum TÜV, der Ihren Auspuff ebenfalls nochmal überprüft, eventuelle Mängel behebt und die Zulassung vergibt.

Folgendes sollten Sie einplanen:

  • kurzer Test im sicheren Rahmen
  • Vorstellung beim TÜV
  • Regelmäßige Kontrolle und Pflege

Vor allem zu Beginn sollte der Auspuff regelmäßig kontrolliert werden. Eventuelle schnelle Abnutzungserscheinungen zeigen sich erst nach einer längeren Benutzung. Die Gefahr von Schäden kann zusätzlich durch eine gute Pflege des Auspuffs minimiert werden.

Was hat ein leiser Auspuff für Vorteile?

Wer sich die Mühe macht und die Lautstärke seines Auspuffs dämmt, der erlebt nicht nur selbst ein angenehmeres Fahrgefühl aufgrund des geringeren Lautstärkepegels, sondern entlastet auch sein Umfeld. Der eingedämmte Lärm trägt zu einer generell leiser werdenden Geräuschkulisse bei und führt zu einem besseren Lebensgefühl für alle Anwohner in Großstädten und an Hauptstraßen.

Fahrfreude innerhalb der Grenzwerte

Auspuff leiser machen VorteileEin zu lauter Auspuff kann nicht nur für außenstehende Menschen, sondern vor allem auch für den Fahrer selbst gesundheitsschädigend sein. Trotz geschlossenem Fahrzeug ist er ständig dem Lärm der Abgasanlage ausgesetzt. Bleibt dieser unter den von der EU festgelegten Grenzwerten, kommt das Ihrem Stresslevel, Ihrer Konzentration beim Fahren und somit auch Ihrer Gesundheit zugute.

  • Angenehmeres Fahrgefühl
  • Verminderung des Stresslevels im Auto
  • besseres Lebensgefühl für alle Außenstehenden
  • erhöhte Konzentration beim Fahren
  • keine Probleme bei Kontrollen

Weitere Vorteile eines leisen Auspuffs

Ähnlich wie bei der Geschwindigkeit kontrolliert die Polizei auch den Lautstärkepegel eines Autos. Gerade getunte Autos werden gerne aus dem Verkehr gezogen. Mit einem leisen Auspuff haben Sie den Vorteil, dass Sie dahingehend in Polizeikontrollen keine Probleme mehr bekommen. Außerdem können Sie bei der Fahrt auf der Autobahn mal wieder in Ruhe Radio hören oder ein Gespräch mit Ihrem Beifahrer führen, den Sie sonst unterwegs akustisch nur schwer verstehen.

Entstehen dadurch auch Nachteile?

Oberflächlich betrachtet bringt der Umbau des Auspuffs nur Vorteile. Allerdings können sich auch Nachteile ergeben. Ist die Abgasanlage leiser gemacht, haben Sie viel Arbeit investiert. Wird sie anschließend trotzdem nicht vom TÜV genehmigt, war der ganze Aufwand umsonst und Sie müssen im schlimmsten Fall einen weiteren Umbau bezahlen.

Diese Punkte sollte man bedenken:

  • Mögliche Ablehnung beim TÜV
  • Soundverlust
  • Keine Arbeit für Laien
  • Defekte, die erst nach langer Zeit auftreten

Für viele Tuning-Fans wird auch der Verlust des charakteristischen Sounds ein Grund sein, den Auspuff nicht leiser zu machen. Dazu kommt, dass die Umbaumöglichkeiten, die Sie haben, definitiv nicht für Laien gedacht sind. Als Autofahrer, der sich sonst nicht mit der Funktionsweise seines Pkw beschäftigt, sollten Sie die Aufgabe an eine zertifizierte Werkstatt übertragen. Dort haben Sie zudem eine Garantie auf Defekte, die sich erst nach einem längeren Zeitraum aufgrund des Umbaus ergeben könnten.

Sind Sie bereit für den Umbau?

Seinen Auspuff leiser zu machen, ist eine aufwendige Aufgabe, die sich am Ende aber absolut lohnt. Sollten Sie sich schon länger über einen Umbau der Abgasanlage Gedanken machen, ist jetzt der ideale Zeitpunkt gekommen. Besitzen Sie das richtige Know-how und haben Sie Spaß am Tuning Ihres Wagens, werden Sie auch hier mit Freude ans Werk gehen.

Sie haben noch Fragen?

Der Umbau des Auspuffs ist eine komplexe Angelegenheit, die eine gute Planung erfordert. Sollten Sie im Vorfeld noch Fragen haben, können Sie sich gerne an uns wenden und wir werden Ihnen die bestmögliche Beratung geben, wie Sie bei Ihrem Modell vorgehen sollten und welche Bauteile Sie benötigen.

Aber auch während der Arbeit am neuen Auspuff stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Kontaktieren Sie uns einfach per E-Mail oder rufen Sie uns direkt in unserem Büro in Hoyerswerda an. Für ein persönliches Gespräch können Sie natürlich gerne während unserer Öffnungszeiten vorbeikommen und Ihre Probleme offen ansprechen.

Alles, was Sie brauchen

Bevor Sie loslegen benötigen Sie zunächst die passenden Bauteile. Auf auspuffanlage.de finden Sie mit Sicherheit auch die richtigen Teile für Ihre Abgasanlage. Unsere vielfältige Auswahl bietet alles Nötige für einen Großteil der bekannten Automarken und Auspufftypen. Schauen Sie sich einfach in Ruhe um und finden Sie alles, was Sie brauchen, um Ihren Auspuff zum Schnurren zu bringen.

to TOP



Wir sind für Sie da!
Tel.: +49 (0) 3571 / 60 555 0
E-mail: info@auspuffanlage.de
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
09.30 - 12.00 Uhr
12.30 - 18.00 Uhr
Besuchen Sie uns auch auf Facebook
| Kontakt | FaQ | Impressum | Datenschutz | Widerrufsrecht | Unsere Agb |
* Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier: Lieferzeit.

Afterbuy-Shop